Hauptseite

Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

BiblioScan ist ein Kooperationsprojekt der Technischen Hochschule Wildau [FH] mit drei mittel­ständischen Unternehmen aus der Hard- und Softwarebranche. Dieses Forschungs­projekt beschäftigt sich mit der Optimierung der Bestandsverwaltung in Bibliotheken durch den Einsatz von RFID und 3D. Dazu werden innerhalb des Projektes neue Prozesse bzw. neue Technologien entwickelt und in die bestehenden Softwarelösungen integriert.

Erweiterung von RFID-Bibliothekssystemen durch eine zeitnahe Bestandsüberwachung in Medienbeständen nach Status, Verfügbarkeit und Standort von Objekten


Dieses Projekt unterstützt den aktuellen Trend zur Veränderung der Rolle der Bibliotheken vom Ort des Sammelns, Aufbereitens und Bereitstellens von Informationen zum kompetenten In­for­ma­tions­mitt­ler und mul­ti­me­dial­em Forschungs-, Lern- und Begegnungsort.

Partner Projektziele Ergebnisse

ZIM-Logo